2014 Bild aller gesponserten Kinder

- red rast 1Die Initiative der Rastatter Familie Overlack hilft seit 25 Jahren Schülern in Nepal -

Rastatt – Ein täglicher, eineinhalbstündiger Fußmarsch zur Schule scheint hierzulande unvorstellbar. Kinder in Nepal nehmen diesen beschwerlichen Weg jedoch gerne auf sich, denn Bildung ist in dem südasiatischen Staat nicht selbstverständlich. Die Analphabetenrate liegt heute noch bei rund 35 Prozent, regional auch deutlich höher. Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert setzt sich Jörg Overlack deshalb gemeinsam mit seiner Familie für die Zukunt der Schüler ein. Gegenüber dem Wochenmagazin RAZ berichtete er von den Anfängen der Initiative „Nepal Kinder“, besonderen Erfolgsgeschichten und wie die Finanzierung genau funktioniert.

b1In Erinnerung an all die schrecklichen Katastrophenbilder nach den Erdbeben im April und Mai 2015 in Nepal mit über 9000 Todesopfern, ungezählten zerstörten Häusern und Schulen und teilweise eingestürzten Tempeln und Pagoden. Schnelle Hilfsmaßnahmen für die Erdbebenopfer vor Ort waren das Gebot der Stunde, aber ebenso notwendig waren und sind Sanierungsprojekte mit Zukunftsperspektiven für die Menschen und Kinder in Nepal.

Nepal Kinder highNepal 2015

Liebe Nepalfreunde

Aufgrund besonderer Ereignisse 2015 möchten wir Dir/Euch/Ihnen einen Bericht über unser Nepal-Kinder-Projekt geben.

Hier download zum Bericht

Reisebericht Nepalreise September 2015Äußere Umstände erschweren Hilfsprojekt des Rastatters Jörg Overlack, Rastatter planen Nepal-Reise im März

Rastatt (rw) - Durch die Krisen im Nahen Osten und die Flüchtlingsströme nach Europa ist es in den Medien um das gebeutelte Nepal ruhig geworden. Dabei wurden am 25. April 2015 und bei einem zweiten Erdbeben fast 9 000 Nepalesen getötet und rund 90 000 Häuser total zerstört. Der Rastatter Jörg Overlack, seit 1993 mit verschiedenen Kinderprojekten im Land unter dem Dach der Welt aktiv, bedauert als Kenner mit besten Kontakten nach Nepal, dass angelaufene Akionen durch politische Rahmenbedingungen gebremst werden.

zum Dokument bitte hier klicken.

Zum Seitenanfang