2014 Bild aller gesponserten Kinder

organisiert durch Jörg Overlack

bild1

1. Warum macht es Sinn in Bildung zu investieren?
2. Geschichte
3. Zwei verschiedene Arten zu spenden
4. Vorteile von Herrn Overlacks Projekt
5. Ziel des Projekts "Gymnasium Hohenbaden unterstützt Bildung in Nepal"
6. Wie kann ich Pate werden?

BT 20141218Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen und der Klasse 6a des Gymnasiums Hohenbaden engagieren sich für die Initiative "Nepal Kinder - Bildung gestaltet Zukunft". Initiator Jörg Overlack (Mitte) berichtete in der Aula von seinen Erlebnissen am Dach der Welt. 1992 erschütterten ihn und seine Frau Dagmar im Rahmen einer privaten Trekking-Tour die unzumutbaren Verhältnisse. unter denen nepalesische Kinder lernen durften. Wie bereits berichtet, gründeten die Overlacks eine Initiative, und mit Hilfe zahlreicher Freunde und Unterstützer sind inzwischen sechs Schulen entstanden.

Nepal-Schulprojekt erhält den Erlös aus dem Päda-Terrassenfest

Päda Spenden AktionBaden-Baden (gib) - "Kinder helfen Kindern" heißt es seit 1992 immer, wenn das Pädagogium Baden-Baden ein Terrassenfest feiert. Das bedeutet, der Erlös aus Speisen, Getränken und anderen Angeboten der Veranstaltung kommt einem ideellen Zweck zugute. In diesem Jahr wird die Initiative von Dagmar und Jörg Overlack unterstützt, die unter der Parole "Nepal Kinder - Bildung gestaltet Zukunft" bereits mehrere Schulen dort aus oder aufgebaut hat.

ARRSAlles begann im Januar 2003 - also vor 12 Jahren - als die ARRS über einen Zeitungsartikel auf Jörg Overlack und seine Bergschulen in Nepal stieß.


Damals übergab die SMV einen Scheck über 250.- Euro - weitere kleinere Übergaben folgten, die sich auf Initiativen der SMV beschränkten.
Mittlerweile laufen alle sozialen Projekte in Richtung Bergschulen in Nepal.

Schulfest für Nepalhilfe an ARRS1Ganz im Zeichen der Unterstützung von Schulen in Nepal stand in diesem Jahr das Schulfest an der August- Renner-Realschule, das erstmals mit einem „Tag der offenen Tür“ kombiniert worden war. Einen symbolischen Scheck über 7000 Euro als Ergebnis jüngster Aktionen konnte Realschulrektor Stefan Funk an seinen Vorgänger Wolfgang Noller übergeben. Dieser wird mit einer Delegation an Ostern nach Nepal fliegen, um die betreuten Schulen zu besuchen.

Zum Seitenanfang